Trainer und Berater für Ladungssicherung

         

Zielgruppe
Fachkräfte, die im Bereich Ladungssicherung im eigenen Unternehmen oder als selbständiger Unternehmer ausbilden und beraten wollen. 

Voraussetzungen
- Mindestalter 23 Jahre
- Abgeschlossene Berufsausbildung mit technischem Hintergrund oder
- Abschluss als Ingenieur, Techniker, Kraftverkehrsmeister, Logistikmeister, Fahrlehrer, Gefahrgutbeauftragter oder
- DVR-Moderator in einem Fahrer-Ausbildungsprogramm
- Teilnahme an einem Seminar “Ladungssicherung nach VDI 2700a” (Nachweis durch Zertifikat)

Abschluss
Sie haben am Ende des Seminars die Möglichkeit, die Ausbildung mit einer Zertifizierungsprüfung durch ein externes Zertifizierungsunternehmen abzuschließen.
Sollten Sie das nicht wünschen, erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung mit den Ausbildungsinhalten.

Hintergrund
Die Anforderungen an die Ladungssicherung werden immer anspruchsvoller und stehen teilweise einer  produktschonenden Verladung und Sicherung entgegen. Dabei ist die Verladung nach geltenden Vorschriften nicht immer möglich, ohne diese zu beschädigen. Spätestens an diesem Punkt benötigt die verladende Industrie die Hilfe von qualifizierten und zertifizierten Beratern, die mit ihrer Ausbildung zum Berater und Trainer für Ladungssicherung wirksam unterstützen können.

Mit Ihrer Ausbildung zum Trainer und Berater für Ladungssicherung erhalten Sie in spezielle Fachkenntnisse zur Sicherung von verschiedenen Ladungen auf unterschiedlichen Verkehrsträgern und die damit verbundenen Rahmenbedingungen. Sie werden in die Entwicklung und Prüfung von Ladeeinheiten sowie die Berechnung und messtechnische Erfassung von Basisparametern eingewiesen, die Sie für die Ladungssicherung benötigen. Dazu zählen auch die Fahrzeugtechnik, Containertransporte und unterschiedliche Ladungssicherungssysteme. Sie können anschließend das Erlernte selbstständig in die Praxis umsetzen und den Nachweis führen, dass Sie den Bezug zu den geltenden Normen und Richtlinien anwenden.

Dazu erlernen Sie die Besonderheiten zu einem Gefahrguttransport und den einzusetzenden Verpackungen im Bezug auf deren Sicherung. Sie erwerben Fähigkeiten und Fertigkeiten für die erfolgreiche Durchführung von Schulungen und Beratungen.

Nächster Termin
19.10. - 23.10.2020

Dauer: 4 Tage + 1 Prüfungstag
Veranstaltungsort: Kooperationspartner 3G Europäisches Kompetenzzentrum Ladungssicherung, 36041 Fulda
Seminargebühr: 1.720,00 € (netto zzgl. gesetzliche MWSt., aktuell 16%)
Zertifizierungskosten (optional): 480,00 € (netto zzgl. gesetzliche MWSt., aktuell 16%)
Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet: Seminargebühr, Seminarverpflegung, Ausbildungsunterlagen.

Schulungsanfrage und Anmeldung per E-Mail