Fortbildung für BKF-Trainer

   

Durch die Änderung des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes vom 22.12.2016 und der dazugehörigen Verordnung ist die Fortbildungsverpflichtung für Ausbilderinnen und Ausbilder klar definiert worden: BKF-Trainer müssen für Ihre eigene Qualifikation regelmäßig alle 4 Jahre mindestens drei Fortbildungs-Tage nachweisen.

Unser Workshop richtet sich an alle Trainer in der Berufskraftfahrer-Weiterbildung, die sowohl im fachlichen als auch methodisch-didaktischen Bereich ihr Wissen auffrischen bzw. neue Themen kennenlernen wollen. Hierbei geht es um Handlungssicherheit im Umgang mit den Inhalten der Kenntnisbereiche, Vermittlung der aktuellen rechtlichen Grundlagen sowie hilfreiche Tipps zur Vermittlung der Inhalte an zukünftige Schulungsteilnehmer.

Für die Schulung in gemischten Gruppen, die sich aus Fahrern verschiedenstener Unternehmen zusammensetzen, sollen neben der fachlichen Qualifikation auch Methoden / Ideen erarbeitet werden, wie der Unterricht ohne oder nur mit wenig Praxis-Anteil sinnvoll und zielführend gestaltet werden kann.

Termin: Montag 19.03. bis Mittwoch, 21.03.2018 (Anreise Sonntag, 18.03.2018)
Veranstaltungsort: Hotel Sonneck, 34593 Knüllwald, Zu den einzelnen Bäumen 13
Dauer: 3 Tage (24 Unterrichtseinheiten à 60 min.)
Preis: 695,00 Euro (USt-befreit) zzgl. Hotelkosten (Übernachtung/ Vollpension: 298,50 €)

Wir bieten Ihnen drei Bausteine aus folgenden Kenntnisbereichen an:

  1. Eco-Training (Kenntnisbereich: 1, Ziele: 1.1, 1.2, 1.3)
    - Erfahrungsaustausch EcoTraining / Modul 1: Wirtschaftliches Fahren
    - Besonderheiten im Training
    - Methodik / Didaktik, Medieneinsatz vs. Praxis
    - Motorentechnik, Reifentechnik, Messgeräte im Training
    - Praktische Umsetzung, Lernerfolgskontrolle
     
  2. Fahrerarbeitsplatz (Kenntnisbereich: 3, Ziele: 3.2, 3.3, 3.4, 3.6, 3.7, 3.8)
    - Erfahrungsaustausch FAP bzw. Modul 4: Kunde und Image
    - Besonderheiten im Training, Methodik / Didaktik
    - Belastung & Beanspruchung, Gesund - aber richtig
    - Arbeitssicherheit im Alltag, Pannen und Notfälle
    - Praktische Umsetzung, Lernerfolgskontrolle
     
  3. Fahrzeugtechnik (Kenntnisbereiche: 1 + 3, Ziele: 1.2, 1.5, 3.1, 3.5):
    - Erfahrungsaustausch Fahrzeugtechnik / Modul 3: Sicherheitstechnik
    - Besonderheiten im Training, Methodik / Didaktik
    - Entstehung von Unfällen/Schäden, Verhalten als Verkehrsteilnehmer
    - Aktuelle Fahrzeugtechnik, Fahrassistenzsysteme im Alltag
    - Praktische Umsetzung, Lernerfolgskontrolle

Anmeldung bitte direkt per E-Mail an info@verkehrsseminare.com